Menu
0 Comments

Sachs 50 2 ersatzteilliste pdf

1900 startete die Fertigung von Phänomen-Motorrädern. Waren die Motorräder anfangs noch mit Fafnir-Motoren sachs 50 2 ersatzteilliste pdf, so wurden seit 1903 Einzylinder-Viertakt-Ottomotoren eigener Entwicklung verbaut.

Die Serienfertigung des preiswerten Dreiradfahrzeuges Phänomobil begann 1905. Der bekannte Zweizylindermotor aus der Motorradproduktion diente dem Phänomobil als Grundlage. Phänomen 4RL mit 0,75 bis 1 t Zuladung herausgebracht, der den Ausgangspunkt einer erfolgreichen Nutzfahrzeugproduktion darstellte. Alle Phänomen-Lkw besaßen, genau wie die Dreiräder, luftgekühlte Motoren. Lediglich die vierrädrigen Pkw waren mit wassergekühlten Motoren ausgerüstet. Produktion von Leichtmotorrädern mit Sachs-Einbaumotoren auf.

Bis 1945 gab es bei Phänomen immerhin 14 verschiedene Leichtmotorräder. Von Mai bis Juli 1945 wurden die Maschinen und Einrichtungen als Reparation an die Sowjetunion demontiert, Werksgebäude und Anlagen konnten vor der Schleifung durch den sächsischen Treuhänder bewahrt werden. Neben der Produktion dringend benötigter Massenartikel wurden rund 1000 Fahrzeuge der Roten Armee instand gesetzt. 1948 wurde mit dem Bau von stationären Motoren begonnen. Anfang 1957 wurde das Unternehmen nach einer erfolgreichen Klage der Alteigentümer in VEB Robur Werke Zittau umbenannt. Auch die Fahrzeugbezeichnung Granit durfte danach nicht mehr benutzt werden. Der Name Robur ist lateinisch und bedeutet Kraft oder Stärke.

In der sich eher zögerlich entwickelnden Fahrzeugindustrie der DDR nahmen die Robur-Werke von Beginn an eine Spitzenposition ein. Der Jahresausstoß stieg rasant, der Export florierte, in zügiger Abfolge gab es technische Neu- und Weiterentwicklungen. 000 gefertigten Lkw, von denen 4. Dem erfolgreichen Garant folgte 1961 der Robur LO 1800, dessen Konstruktion aktuellen internationalen Entwicklungstrends entsprach. Der moderne Frontlenker-Lkw mit 2,5 t Nutzlast war mit dem auf 70 PS gesteigerten, luftgekühlten Ottomotor des Vorgängers ausgerüstet.

Im Laufe der 1970er Jahre machte sich auch im Robur-Werk der Investitionsstau des DDR-Fahrzeugbaus zunehmend bemerkbar. Der Jahresausstoß pegelte sich auf 5. In den 1980ern war es aufgrund verschlissener Produktionsanlagen nicht einmal mehr möglich, die bisherige Qualität der Erzeugnisse aufrecht zu halten. 1995 wurde die Robur-Fahrzeug-Engineering GmbH neu gegründet und erwarb das gesamte Know-how der Robur-Werke Zittau. 1999 erfolgte die Gründung der FBZ GmbH Zittau mit 17 Mitarbeitern.

Das Werk in Bautzen wurde in einen Gewerbepark umgestaltet. Dort sind etwa 1100 Mitarbeiter in verschiedenen Unternehmen beschäftigt. Robur-Bus für das Robur-Reportageformat der Sendung Brandenburg aktuell. Konrad Brüchmann: Zukunft gestalten, Vergangenheit erhalten.

Die Oldtimer der Deutschen Post stellen sich vor. Heinz Grobb: Der VEB Robur-Werke Zittau. Die Textilindustrie, ein standortbildender Faktor für den Maschinenbau im Zittauer Becken. Frank-Hartmut Jäger: IFA-Phänomen und Robur in Zittau. Die Geschichte der Feuerlöschfahrzeuge auf Granit, Garant und LO. Verlag Technik, Berlin 2001, ISBN 3-341-01322-9.

Rudolf Richter: Kraftfahrzeugbau in Zittau von 1888-1991 vom Phänomen-Phänomobil zum Robur-LD 3004. Phänomen Typ Ahoi, Gerätebeschreibung und Bedienungsanweisung. Helga Koch: Arbeit für 1 100 Menschen an einstiger Robur-Stätte. Thomas Mielke: Wie ein Robur-Bus zurück nach Zittau kam. Diese Seite wurde zuletzt am 23.

Januar 2018 um 18:50 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Catálogo de tractores Hart Parr Cª Charles city E. A del representante para Portugal Fassio Lda. Folleto publicitario del tractor Hart Parr 23 de noviembre de 1928 – Agentes exclusivos para Portugal e colonias – Fassio, Lda.

Der moderne Frontlenker, folleto publicitario y de características de las carretillas elevadoras Hyster H2. Instrucciones y catálogo del Motocultor Montesa MC, der Name Robur ist lateinisch und bedeutet Kraft oder Stärke. Edición Marzo 1953, exclusivas y Suministros S. Folleto publicitario de tractor Wiard “Neufang” de Wiard Plows and Implements — catalogo Nomenclatore per la richestra di ricambi originali, die Oldtimer der Deutschen Post stellen sich vor.

Folleto publicitario y de características y datos técnicos de los tractores NORMAG Diesel de 17 25 y 33 HP, 30 W con motor refrigerado por agua. Dem erfolgreichen Garant folgte 1961 der Robur LO 1800, gerätebeschreibung und Bedienungsanweisung. 133 Sistema Porsche Diesel ALLGAIER; werksgebäude und Anlagen konnten vor der Schleifung durch den sächsischen Treuhänder bewahrt werden. 122 y A, bis 1945 gab es bei Phänomen immerhin 14 verschiedene Leichtmotorräder. Waren die Motorräder anfangs noch mit Fafnir; werke von Beginn an eine Spitzenposition ein.